Der Abschied (Akt I) – Von Paihia über Whangarei nach Thames

Paihia ist ein wunderschöne kleines ehemaliges Fischerdorf in den Bay of Island, bei dem man auf jedem Mal vorbeischauen sollte wenn man in der Nähe ist.


Nachdem Ute, Alex und ich ein paar Tage auf dem Campingplatz in Paihia verbracht hatten, um unsere Wunden zu lecken nach dem ersten Abschnitt des Te Araroa und uns auf die nächsten Abenteuer vorzubereiten, ging es dann weiter nach Whangarei.

Mit 45000 Einwohnern ist Whangarei ein bisschen größer als das kleine idyllische Paihia.
Aber es gibt dort einen wunderschönen kleinen Walk, der durch den Alfred Hamish Reed Kauri Park zu denWhangarei Falls, der absolut lohnenswert ist für eine kleine Tagestour.

Nach einen gemütlichen gemeinsamen Abendessen mit einer leckeren Flasche Wein hüpften wir erschöpft von den vielen Eindrücken und benebelt vom Wein in unsere Betten und schnarchten um die Wette.
Am nächsten Tag hieß es dann Abschied nehmen.
Für mich sollte es weiter nach Thames geben, um mich Kauaeranga Kauri Trail zu begeben.
Die Damen wollten noch etwas in Whangarei bleiben.
Der Tränenreiche Abschied, die Damen haben sicherlich eine Tempo Paket verbraucht, wer kann es ihnen verübeln. Nicht für lange, wie sich später herausstellen sollte.
Aber das ist eine andere Geschichte und wird zu einem späteren Zeitpunkt erzählt.

Thames ist ein kleines, verschlafenes Dorf in den Bay of Island und der perfekte Ausgangspunkt für den Kauaeranga Kauri Trail.

p1030075
Schnell eine Bleibe für die Nacht gesucht und einen kurzen Wettercheck gemacht.
Der meinte es leider gar nicht so gut mit mir und spendierte mir einen Regentag.
Also hieß es auf besseres Wetter warten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s